Wirtschaft und Technik

„Nach einem unverschuldeten schweren Verkehrsunfall mit einer bleibenden Schädigung, 14 jähriger Arbeitsuche, bei der ich bei 2000 Bewerbungsschreiben zu zählen aufgehört habe, nahm ich das Angebot von ABAk an ein halbes Jahr Begleitung bei der Arbeitssuche zu erhalten. Hr. Mag. Wilson war mein Betreuer. Sehr streng muss ich sagen und sehr genau. Es entwickelte sich ein sehr herzliches Verhältnis und die Tipps bei der Arbeitsuche waren sicher in die richtige Kerbe getroffen. Dann erhielt ich einen Anruf von Hr. Mag Wilson, die MA46 hätte einen freien Platz, ich solle mich schnellstens bewerben, was ich tat. Nun bin ich in einem unbefristeten Dienstverhältnis. Der Vergleich mit dem staatlichen AMS: Eindeutig den persönlichen Einsatz der BetreuerInnen können sie nie wett machen, geschweige denn erreichen!”