Biologie 2

Als ich während meiner Studienzeit von der Arbeitsassistenz für Akademiker mit Behinderung und/oder chron.Erkrankung (ABAk) hörte, konnte ich schon während meiner Endstudienphase entspannt in meine zukünftige Berufswelt blicken. Ich stellte mir konkret von der Beratung zu Stellensuche einiges vor, jedoch meine Erwartung wurde um vieles übertroffen und die Arbeitssuche mit Freude und Motivation wurde mir um vieles vereinfacht.

Das Engagement von Frau Mag. Saadain in Bezug auf Korrektur meiner Bewerbungsschreiben und ihre Vorschläge in Bezug auf Bewerbungsgespräche waren einzigartig. Besonders beeindruckt hat sie mich als sie während Ihres Urlaubs ein Bewerbungsschreiben durcharbeitete, mit dem Ziel termingerechter Absendung. Oft habe ich angerufen und wurde stets verständnisvoll und beratend von ihr betreut mit der Folge dass mein innerer Stress sehr gering war und ich mich optimal bei der Jobsuche verhalten habe. Als mein Dienstverhältnis schon relativ sicher war, hatte ich wiederum unter Zeitdruck einige Fragen an sie. Zu diesem Zeitpunkt war sie auf Urlaub und ich habe sofort von ihr ein professionelles e-mail zwecks Vorgehensweise in Bezug auf mein neues Dienstverhältnis bekommen. Ich bin überzeugt dass es Frau Mag. Saadain ein großes Anliegen ist Akademiker mit Behinderung bei der Arbeitssuche bestmöglichst zu unterstützen und dafür hat sie auch Privatzeit zur Verfügung gestellt. Selbst dieser Spätabendtermin für unser Abschlussgespräch war sehr wichtig für mich und sie ist in ihrer Flexibilität wiederum sehr auf meine begrenzte Terminmöglichkeit eingegangen ist.

Die Existenz von ABAK und die engagierten Mitarbeiter hebt die Jobfindung von Akademikern mit Behinderung um einen hohen Prozentsatz und ist für Wien (Österreich) eine Einrichtung für deren weiter bestehende Existenz eine Grundsicherung gewährleistet werden sollte. Ich hoffe, dass das ABAK Team ihre kompetente Beratungsfunktion bei der Jobsuche noch vielen Akademikern mit Behinderung zukommen lässt.